Über mich

 

 

 

 

     Dies ist eine "wachsende Autobiographie". 

     Sie wird wachsen und gedeihen und sich verändern.

     Ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt.

     Ich wünsche mir, ihr habt genauso viel Spaß damit wie ich!

Streifen haben in meinem Leben schon immer eine große Rolle gespielt.

Es war nur eine Frage der Zeit, wann ich mit dem Klavierspielen anfange.

 

 

Im Sandkasten, noch keine fünf Jahre alt,

ein Backförmchen (!) in der Hand,

war ich - zumindest kleidungstechnisch -

quasi schon auf dem neuesten Stand.

Die Haare noch etwas kürzer und

einigermaßen gekämmt, wenn auch

noch lockenlos.

Ärmel hochgekrempelt,

der Blick offen und neugierig.

Kann losgehen! Aber womit?

Im Wohnzimmer stand ein schwarzes Klavier.

Meine Schwester spielte Klavier,

ich habe ab zu drauf rumgeklimpert,

aber mehr als "Alle meine Entchen" war da nicht.

Das Klavier roch alt, muffig, nach Holz und irgendwie fremd.                        Ausserdem war das ein Mädchen-Instrument,

das war nix für mich! Noch nicht!

Das Backförmchen, ja, das hat meine

berufliche Zukunft symbolisiert.

Das war die Zeit des Zivildienstes. Die Haare waren endlich lang, auch die Locken machten sich breit, Bart obligatorisch.  John Lennon-Brille und ein selbstgestrickter Streifenpullover (immerhin ein Streifen!) Die fehlenden Streifen habe ich mir - warum auch immer - ins Gesicht und auf die Brillengläser gemalt. Warum das Bier noch zu ist, weiß ich nicht, wem die blonden Locken rechts oben im Bild gehören, leider auch nicht (wer erkennt sich da wieder? Bitte melden!).

Und die Gitarre ist ganz versteckt. Damals spielte ich gerne die alten Folksongs, wie ich sie von Joan Baez kannte, oder auch die deutschen Volkslieder nach Zupfgeigenhansl oder Hannes Wader. Bob Dylan war mir natürlich auch schon bekannt, aber mehr in den lieblichen Versionen von Joan Baez.

Das war bei einer "Kriegsspielzeugumtauschaktion"

während des Zivildienstes irgendwo im Odenwald.

Diesmal ohne Streifen, aber es dauerte nicht lange,

bis die Streifenpolizei da war...

Nein, sie hat uns nicht verhaftet.

                                                   

                                                      Fortsetzung folgt !