Je chante tout le temps, même en scène. 

Ich singe die ganze Zeit, selbst auf der Bühne.

Georges Brassens

 

Stefan Kuntz

Mélodyssée

                                 Chansons françaises

                                 Songs and ballads  

                                 Lieder und mehr

 

Was bedeutet „Mélodyssée“ ?

Ein Name, den ich vor vielen Jahren erfunden habe,

damals als Bandname. Wir spielten und sangen französische Chansons, was sonst ?

 

Woher kommt der Name „Mélodyssée“ ?

Ein Kunstwort, bestehend aus 'Melodie' und 'Odyssee'.

Auch Odysseus wusste nicht, wo und wie

seine Reise endet.

Sie führte ihn nach Hause !

 

Was ist heute meine „Mélodyssée“ ?

Meine Reise durch die Musik,

verschlungen und nicht immer einfach.

 

Wohin führt mich meine "Mélodyssée" ?

Es bleibt spannend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Georges Brassens ist mein absoluter Favorit unter den französischen Chanteurs. Seine genialen Texte und die klaren und vielseitigen Arrangements faszinieren mich. Sie handeln vom Lieben, vom Leben, vom Tod. Sie sind anarchistisch, frech, voller Gefühl und sprachlich perfekt.

Aber auch die Chansons von Georges Moustaki, Jacques Brel, Francis Cabrel und vielen anderen sind in meinem Repertoire.

Bei den englischsprachigen Songs steht Tom Waits an erster Stelle, gefolgt von Bob Dylan und anderen.

Auf deutsch interpretiere ich u.a. gerne die Lieder von Franz-Josef Degenhardt, Reinhard Mey und Hannes Wader. Damit schließt sich der Kreis, denn alle drei ließen sich maßgeblich von Georges Brassens inspirieren.

Franz-Josef Degenhardt hat ein paar seiner Chansons ziemlich frei ins Deutsche übersetzt - einige davon singe ich ebenfalls.

Die schönsten Volkslieder, ausgesuchte kölsche Songs (ja, selbst als "Immi") und sogar "gute Schlager" runden mein Repertoire ab.